Sonntag, 31. Januar 2016

Heizungs-Einweisung, Heizungs-Reparatur, Heizungs-Workshop - jetzt wird geheizt!

Diese Woche drehte sich bei uns alles um unsere Heizungsanlage. Und das war auch gut so. Denn unser Heizungsrohr im Keller hat uns nach wie vor Probleme bereitet. Im Sekundentakt tropfte es aus der undichten Leitung und wir leerten fleißig morgens und abends den Eimer, den wir darunter gestellt hatten.
Am Montag hatten wir dann nicht nur jemanden von elco im Haus, sondern auch noch einen Heizungsinstallateur von Schwörer, der sich um die undichte Leitung kümmerte.
Nachdem wir zwei Wochen lang erfolglos versucht hatten jemanden von elco zu erreichen, meldeten wir dies nochmal Schwörer und darufhin erhielten wir eine Mail vom elco Kundendienst. Warum nicht gleich so? Per Mail war dann jedenfalls schnell ein passender Termin gefunden und so hatten wir Montagmorgen unsere Einweisung. Anders als wir dachten, bezog sich die Zeitangabe 08:00/08:30 Uhr in der Mail jedoch nicht auf die Dauer der Einweisung, sondern lediglich auf die Ankunft des Technikers. Die Einweisung an sich dauerte bei uns dann zwei Stunden. Doch die Zeit haben wir uns gerne genommen und wurden sehr gut über all die Technik und deren Einstellungsmöglichkeiten in unserem Heizungsraum aufgeklärt. Es war wirklich wichtig, dass der Servicetechniker hier nochmal die ganzen Einstellungen überprüft hat. So ist zum Beispiel ein Stromkreislauf der Wärmepumpe falsch angeschlossen, der noch durch einen Schwörertechniker berichtigt werden muss.
Übrigens haben wir dann auch erfahren, wieso man elco momentan nur so schwer erreichen kann. Anfang des Jahres wurde hier eine Systemumstellung vorgenommen und die Terminvereinbarung mit den Servicetechnikern wurde ebenfalls anders geregelt. Die Hotline bei elco ist momentan einfach völlig unterbesetzt und selbst der eigene elco Servictechniker hat während unseres Termins vergeblich versucht jemanden von dort zu erreichen. Nun ja. Hauptsache wir hatten nun unsere Einweisung.

Der Installateur am Nachmittag hat dann endlich unser Heizungsrohr wieder in Ordnung gebracht und noch eine Dichtung ausgetauscht. Das Rohr wurde anschließend noch mit einer Dämmung ummantelt und von Schwörer erhalten wir noch eine Vergütung um die Rigipsplatten an der Decke auszutauschen.

Am Dienstag schaute dann auch unser Elektriker wegen unseren zwei offenen Themen vorbei.  Im Bad müssen leider nochmal ein paar Fliesen entfernt werden, da der Bodenfühler der Fußbodenheizung ausgetauscht werden muss. Bei unserem Bewegungsmelder neben der Haustür wurde der Fehler nun hoffentlich auch gefunden. Es war wohl ein Kabel noch nicht angeschlossen, weshalb die Lampe auf den Taster nicht reagiert hat. Wir werden nun die nächsten Tage nochmal ausgiebig testen ob der Bewegungsmelder nun auch bei jeder Tag- und Nachtzeit richtig reagiert.

Am Mittwoch waren wir dann mal wieder bei Schwörer in Hohenstein. Wir hatten nämlich eine Einladung zum Frischluftheizungs-Workshop erhalten, der an insgesamt drei Terminen stattfindet. So haben wir uns dann gleich für den ersten Termin am 27.01. entschieden und waren überrascht, wie viel Andrang die Veranstaltung fand. Da auch Kunden anwesend waren, die bereits seit mehreren Jahren in ihrem Schwörer Haus wohnen, vermuteten wir, dass der Workshop evtl. zum ersten mal stattfand (?) Jedenfalls war der Workshop ein voller Erfolg. Vier Stunden lang erhielten wir jede Menge Informationen über die Wärmepumpe mit Wärmerückgewinnung und jeder Kunde konnte individuell auf seine Heizungsanlage abgestimmt Fragen stellen. So wurden einige Fragen (z.B. die Temperatureinstellung der Thermostate) heiß diskutiert und bei einer kurzen Pause konnte man dann auch die anderen Schwörer-Hausbesitzer kennen lernen und sich über die Erfahrungen mit der Heizungsanlage austauschen. Auch wurde uns an einem Heizungsmodell noch einmal die Funktionsweise, die Reinigung bzw. Austausch des Filters, Einstellungen am Bedienteil etc. erklärt.
Wir fanden den Workshop wirklich super und konnten einige Tipps und Erfahrungen mitnehmen, die wir zuhause dann auch gleich umsetzten. Eine klare Empfehlung unsererseits an alle anderen Schwörer Bauherren.

Jedenfalls können wir unsere Heizungsanlage nun endlich voll ausschöpfen. Hoffen wir mal, dass auch die Fußbodenheizung im Badezimmer bald wieder einsatzbereit ist.



Kommentare:

  1. den Heizungsworkshop gibt es schon längere Zeit - wir hatten bereits vor einem Jahr daran teilgenommen. Empfehlenswert ist noch meines Erachtens der Schwörer Blog zum Thema Frischluftheizung. Hier gibt es jede menge Lesestoff und Tips von Schwörerhaus Besitzern. Ich habe diesen Blogeintrag "studiert" und konnte so die optimalen Einstellungen für unsere Frischluftheizung finden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Rückmeldung. Dann gibt es den Workshop ja doch schon länger. Find ich aber wirklich gut, dass Schwörer so etwas anbietet.
      Und danke auch für den Hinweis mit dem Blogeintrag zur Frischluftheizung. Ich vermute mal, es ist dieser hier gemeint?
      http://blog.schwoererhaus.de/index.php/anwendertipps-fuer-die-frischluftheizung

      Stimmt, da gibt es wirklich jede Menge Ruckmeldungen und Diskussionen von Kunden, aus denen man sich ebenfalls noch Tipps holen kann.

      Löschen
  2. richtig - das ist der informative Blogeintrag. Wir sind jetzt 1,5 Jahre eingezogen - diese Woche haben wir die Abrechnung der Stadtwerke bekommen für den Heizstrom des vergangenen Jahres. Wir haben 145 qm Wohnfläche und Heizstromrechnung inkl. Warmwasser beträgt 603 € für ein Jahr - ein sehr guter Wert wie ich finde - allerdings haben wir auch täglich den Kaminofen in der Heizperiode an und somit die PTC`s nicht so oft im Einsatz.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für eure Rückmeldungen zu unseren Beiträgen. Wir freuen uns über jede einzelne! :)
Kommentare müssen erst von uns freigegeben werden, daher kann es manchmal etwas dauern, bis diese auf dem Blog angezeigt werden. Bitte habt dafür Verständnis.