Sonntag, 6. September 2015

Aushub

Gestern konnten wir live miterleben wie unser Bauprojekt Schritt für Schritt vorankommt. 
Am Freitag erhielten wir noch den Anruf, dass es am nächsten Tag mit dem Aushub losgehen sollte. Am Samstag standen wir dann schon um 08:00 Uhr morgens vor einem großen Loch. Wir waren begeistert, wieviel schon passiert war und vor allem wie reibungslos alles funktionierte. Während der Bagger noch den einen LKW belud, wartete bereits der nächste darauf, seine Ladung entgegen zu nehmen. Ingesamt waren drei LKWs im Einsatz, die abwechselnd den Boden abtransportierten. 
Mit unserem Bauunternehmer klärten wir noch ein paar Fragen. Ansonsten genossen wir einfach nur den Anblick unserer Baustelle. 




Auch die Plattform für den Autokran von Schwörer wurde bereits geebnet und mit einer Rüttelplatte verdichtet.



Am Nachmittag war dann der komplette Aushub bereits vollbracht.



Zum Schluss wurde für die Sicherheit noch ein Bauzaun angebracht. Nächste Woche kann es dann also direkt weitergehen. Wir sind gespannt!







Kommentare:

  1. Zunächst: Danke für Euren Blog! Sehr hilfreich für Häuslebauer wie uns! :) Bei uns startet nächste Woche die heiße Bauphase mit dem Aushub. Aktuell stehen wir vor der Frage, ob wir einen Bausachverständigen hinzuziehen sollten zur Abnahme gewisser Teilabschnitte, z.B. Bodenplatte, Keller, usw. Darf man fragen, ob ihr einen Solchen beauftragt hattet und wenn ja, für welche Bereiche?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nelli,

      das freut uns immer sehr, so etwas zu hören :) Schön, wenn manche hier vorbeischauen und vielleicht die ein oder andere Info für sich mitnehmen können.
      Wir hatten während unserer ganzen Bauphase keinen Bausachverständigen. Wir haben hier auf die Kontrolle durch unseren Bauleiter von Schwörer vertraut und auch durch unseren Bauunternehmer, der ja u.a. für die Bodenplatte verantwortlich war. Unser Bauleiter war ab Baubeginn regelmäßig vor Ort und hat nach jedem wichtigen Baufortschritt danach geschaut, ob alles seine Richtigkeit hatte. Und auch unser Bauunternehmer hatte hier immer wieder mal ein Auge drauf. Somit haben wir auf einen Bausachverständigen verzichtet und haben dies auch nicht bereut. Durch die Kontrolle von Bauleiter und Bauunternehmer hat bei uns alles super funktioniert.
      Wünsche euch viel Erfolg für euren Baubeginn und auch die restliche Bauzeit!

      Viele Grüße,
      Juliane

      Löschen

Vielen Dank für eure Rückmeldungen zu unseren Beiträgen. Wir freuen uns über jede einzelne! :)
Kommentare müssen erst von uns freigegeben werden, daher kann es manchmal etwas dauern, bis diese auf dem Blog angezeigt werden. Bitte habt dafür Verständnis.