Dienstag, 23. Juni 2015

Vorbereitung auf die Hauptbemusterung und Badezimmerplanung

So langsam wird’s doch ernst. Am 09. Juli haben wir unseren Hauptbemusterungstermin in Hohenstein-Oberstetten und freuen uns schon sehr darauf. Da wir nur eine gute Stunde Fahrzeit nach Hohenstein benötigen und wir doch noch einiges an Eigenleistung erbringen (wie z.B. die Bodenbeläge und die Küche) reicht uns laut Schwörer auch ein Tag für die Hauptbemusterung. Dieser wird zwar sicher lang und anstrengend aber auch lohnenswert. Danach sind wir unserem Haus schon ein ganzes Stück näher.
Momentan bereiten wir uns also fleißig auf den anstehenden Termin vor. Etwas mehr als zwei Wochen bleiben uns dafür noch. 

Von Schwörer erhielten wir eine kleine Checkliste, die uns bei der Vorbereitung ein wenig weiterhelfen soll. Außerdem müssen wir von unserer Gemeinde noch genaue Informationen über die Wasserversorgung an unserem zukünftigen Wohnort einholen (Nachweis der Wasserqualität, Trinkwasseranalyse, Höhe des Wasserdrucks, Ph-Wert, Wasserhärte).

Ansonsten sollen wir uns schon mal Gedanken darüber machen, wo wir unsere Möbel platzieren wollen und ganz wichtig: die Elektroplanung.  Wir haben uns daher bereits überlegt wo Schalter, Steckdosen und Deckenlampen sitzen sollen. Da kommt man dann schon mal kurz ins Grübeln. Soll der Lichtschalter nun links oder rechts der Tür liegen? Reicht die Anzahl der Steckdosen? Wie viele Lampen braucht man eigentlich in einem Esszimmer? Doch nach reichlicher Überlegung können wir diese Planung schon mal abhaken und freuen uns natürlich noch auf hilfreiche Ratschläge von den Schwörer-Experten bei der Bemusterung.




Was uns die letzten Tage auch einiges Kopfzerbrechen bereitete, war die Ausstattung unseres Badezimmers. Bisher waren wir uns nur einig, dass wir weiße Wandfliesen und dunkle Bodenfliesen wollten. Aber sonst? Keine Ahnung!
Nach dem letzten Wochenende sind wir nun aber ein ganzes Stück weiter.  So ein Besuch im Fliesenmarkt kann ganz schön hilfreich sein :)




Wir haben nun schöne anthrazitfarbene Fliesen aus Feinsteinzeug gefunden (Format 30cmx60cm), die wir uns gut am Boden vorstellen können. Für die Wände werden wir wohl weiße, matte Fliesen im Format 25cmx75cm nehmen, die Wände sollen bis zu einer Höhe von 1,40m gefliest werden. Die bodentiefe Dusche soll bis unter die Decke gefliest werden. Um ein paar Akzente zu setzen, wollen wir die Rückwand der Dusche, als auch die vorgesehene Sitzbank, mit den dunklen Bodenfliesen versehen. Die Seitenwände sollen weiß gefliest werden. Beim Boden der Dusche haben wir uns momentan für 5cmx5cm dunkle Mosaikfliesen entschieden. Außerdem sollen auch die beiden Vormauerungen bei WC und Badewanne mit den dunklen Bodenfliesen versehen werden. So werden die Wände nicht zu weiß und kahl und heben einzelne Positionen nochmal hervor. Holzelemente beim Unterschrank für die Waschtische und einer Sitzbank in Verlängerung der Badewanne sollen für etwas Wärme in dem ansonsten eher kühl gehaltenen Badezimmer sorgen. Diese Planung gefällt uns so momentan sehr gut und wir sind gespannt ob es letztendlich dabei bleibt oder ob wir uns nochmal umentscheiden.








Kommentare:

  1. Hallo,

    ich wollte mal fragen, mit welchem Programm die Badezimmer-/Fliesengestaltung geplant wurde.

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Paulina,

      die wurde mit der Software Solid Works erstellt.

      Viele Grüße,
      Juliane

      Löschen
  2. Hallo,
    Eine sehr schöne Dusche, vor allem der Schnitt gefällt mir und die optimale Nutzung des Raumes.
    Grüße Noah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Noah,

      danke für deinen Kommentar :) Schön wenn es dir gefällt.
      Wir sind auch immer noch glücklich mit der Badezimmeraufteilung und können diesen Schnitt sehr empfehlen. Nicht zu groß, genügend Privatssphäre und es passt alles rein, was benötigt wird.

      Grüße,
      Juliane

      Löschen

Vielen Dank für eure Rückmeldungen zu unseren Beiträgen. Wir freuen uns über jede einzelne! :)
Kommentare müssen erst von uns freigegeben werden, daher kann es manchmal etwas dauern, bis diese auf dem Blog angezeigt werden. Bitte habt dafür Verständnis.